Einsatz Nr. 8

03.04.2020 15:22 Uhr

Stichwort: Auslösung Brandmeldeanlage

Am 03.April um 15:22 wurden die Ortsfeuerwehren Popkenhöge, Neustadt, Frieschenmoor, Ovelgönne und ein RTW von der Rettungswache Strückhausen mit dem Alarmstichwort „BMA Alarm groß“ zu einem Industriebetrieb alarmiert. Die erste Lagemeldung erfolgte durch den Pförtner an die GOL. In Gebäude 04 kam es zu einer unklaren Auslösung. Durch den ersteintreffenden Gruppenführer und einen Trupp unter Atemschutz wurde die Erkundung des betroffenen Gebäudeabschnitts vorgenommen. Als Grund der Auslösung konnte Wasserdampf festgestellt werden. Es waren keine Maßnahmen durch die eingesetzten Kräfte erforderlich. Die Brandmeldeanlage wurde daraufhin durch den Einsatzleiter zurückgestellt und die Einsatzstelle an den technischen Dienst des Betreibers übergeben. Einsatzende war somit für alle Vorort befindlichen Kräfte um 15:49.

Überprüfung der Fahrzeuge und Gerätschaften

Auch wir befinden uns noch immer im Lockdown und dürfen keinen regulären Dienstbetrieb durchführen. Wir sind dennoch zu 100% einsatzbereit. Damit es auch so bleibt, müssen nicht nur unsere Kameraden (z.B. via Onlinedienst) auf dem neusten Stand sein. Auch unsere Fahrzeuge und Gerätschaften müssen in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden. So haben sich am Montag die Gerätewarte getroffen und diese Aufgabe abgearbeitet. Vor allem die motor- und akkubetriebenen Gerätschaften laufen in der jetzigen Zeit weniger als sonst. Mit einer kurzen Sichtprüfung ist es leider nicht getan. Die Geräte müssen unter Last funktionieren und werden so auch getestet. Für mindestens 30 Minuten werden alle akkubetrieben Leuchten und Funkgeräte eingeschaltet. Die motorbetriebenen Gerätschaften wie Stromerzeuger, Tragkraftspritze und Hochleistungslüfter laufen parallel unter Last. In der Zwischenzeit wird alles an Beleuchtung im und am Fahrzeug geprüft. Im Anschluss werden die akkubetriebenen Gerätschaften wieder geladen und die motorbetriebenen Gerätschaften getankt. Denn unser Motto lautet: Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz !

Einsatz Nr. 7

03.03.2020 11:04 Uhr

Stichwort: Gasaustritt (Umweltzug)

Am 03.03.2021 um 11:04 Uhr wurden Kräfte unserer Ortsfeuerwehr mit dem ELW1 zu einem Einsatz der Messgruppe-Mitte in den Ortsteil Schweierzoll alarmiert. Die Alarmmeldung lautete: „Gasaustritt“. Der ersteintreffende Einsatzleiter der Ortsfeuerwehr Schwei stellte das Lagebild fest. Daraufhin wurde für alle weiteren Kräfte der Einsatz abgebrochen. Die Kräfte des Umweltzuges der Kreisfeuerwehr Wesermarsch konnten die Einsatzfahrt beenden und zurück in ihre Standorte fahren. Für unsere Ortsfeuerwehr war der Einsatz um 11:50 abgeschlossen.

Einsatz Nr. 6

27.02.2021 19:07 Uhr

Stichwort: Wohnungsbrand (WBK-Gruppe)

Am frühen Abend wurde die Wärmebildkameragruppe der Ortswehr Ovelgönne zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Im Ortsteil Oldenbrok kam es in einem Wohnhaus zu einem Brand in einem Wohnraum. Dieses wurde bereits durch die Kräfte der Feuerwehren Oldenbrok, Rüdershausen, Großenmeer und Salzendeich gelöscht. Nach unserem Eintreffen rüstete sich ein Trupp mit Atemschutzgerät, Wärmebildkamera und Mehrgaswarngerät aus. Von unserem Gruppenführer kam der Befehl, die Räumlichkeit und das Dach auf Glutnester zu kontrollieren. Es kam zu keiner weiteren Feststellung. Nach Aufrüstung sowie anschließender Desinfektion, war der Einsatz für uns gegen 19:55 Uhr beendet.

Einsatz-Nr.: 5

21.02.2021 11:54 Uhr

Stichwort: Ölaustritt Gewässer klein

Um 11:54 am heutigen Sonntag Mittag wurde die ELW-Gruppe unserer Ortsfeuerwehr zu einem verunreinigten Gewässer in der Gemeinde alarmiert. Ebenfalls alarmiert waren die Freiwilligen Feuerwehren Popkenhöge und Neustadt. Beim Eintreffen am Einsatzort hatte der Landwirt das Öl-Leck, welches zu der Verunreinigung geführt hatte, bereits bestmöglich abgedichtet um das weitere Austreten des Öls zu verhindern. Trotzdem konnten durch den Einsatzleiter, stellv. GemBM Holger Dwehus, Schlieren auf dem Gewässer festgestellt werden, weshalb durch die Feuerwehr Ölsperren verlegt wurden um die weitere Ausbreitung des Öls zu verhindern. Einsatzende für die Elw Gruppe der Ortsfeuerwehr Ovelgönne war um 12:25. Die Feuerwehren Popkenhöge und Neustadt, sowieso die Polizei blieben noch vor Ort. Ebenfalls vor Ort war die untere Wasserbehörde des Landkreises Wesermarsch.

Einsatz Nr. 4


11.02.2021 14:25 Uhr

Stichwort: Auslösung Brandmeldeanlage

Am heutigen Nachmittag wurden wir durch eine Brandmeldeanlage um 14:25 zu einem Industriebetrieb alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte hatten bereits alle Mitarbeiter das Gebäude verlassen. Nach Informationen eines Mitarbeiters hatte ein Melder über einem Anlagenteil ausgelöst, dieses wurde durch die Erkundung eines Trupps auch bestätigt, sodass die Anlage durch den Einsatzleiter zurückgestellt werden konnte. Zügig kam die Meldung der Großleitstelle über eine erneute Auslösung der BMA. Aus diesem Grund wurde die Wärmebildkamera eingesetzt, um genauere Aussagen über den Grund der erneuten Auslösung treffen zu können. Hierdurch wurden sehr hohe Temperaturen im Bereich des Melders festgestellt, weshalb Belüftungsmaßnahmen in dem Gebäudeabschnitt durchgeführt wurden. Der betroffene Anlagenteil wurde gesichert und an den Betreiber übergeben. Im Einsatz waren die Feuerwehren Popkenhöge, Neustadt, Ovelgönne und Frieschenmoor, sowie der Rettungsdienst. Der Einsatz endete für alle Kräfte um 15:04 .

Welche Bedeutung hat unsere Helmkennzeichnung ?

Rote Streifen / Umrandungen
Grundsätzlich wird die Helmkennzeichnung in der Feuerwehrverordnung (FwVO) geregelt. Hier wird zwischen der fachlichen Qualifikation und der Funktion innerhalb der Feuerwehr unterschieden. Dieses ist jedoch aus der Helmkennzeichnung selbst nicht ersichtlich. Bei beiden Varianten werden rote selbstklebende Streifen (70mm x 10mm) verwendet.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge

© 2021

Theme von Anders NorénHoch ↑