Seite 2 von 12

1. Dienst 2021

Am heutigen 25.Januar fand unser erster Dienst des neuen Jahres statt. Vollstens an die Pandemie angepasst fand unser Dienst online, in Form einer Videokonferenz, statt. Inhalt der heutigen Konferenz waren die an die neuen Regeln angepassten Hygienemaßnahmen für Einsätze. Auch für uns gilt die FFP2 Maskenpflicht, um uns und alle anderen zu schützen und die Einsatzbereitschaft aufrechtzuerhalten. Weitergehend wurde die neue Funkstruktur für die Abwicklungen der Einsätze thematisiert, die von unserem Gemeindefunkwart ausgearbeitet wurde. Im Anschluss konnten noch allgemeine Nachfragen besprochen und geklärt werden. Solange es nicht anders möglich ist, werden wir die Dienste weiterhin online abhalten. Auch während Corona müssen wir uns weiterbilden und Bekanntes wieder auffrischen, um im Einsatzfall professionell arbeiten zu können.

Einsatz Nr. 3

Stichwort: Auslösung BMA

Am heutigen 23.01.2021 wurden wir um 12:49 Uhr, durch die Auslösung einer Brandmeldeanlage, zu einer Wohngemeinschaft alarmiert. Vor Ort waren keine Personen mehr im Gebäude. Ein Gruppenführer ging zur Erkundung der Einsatzstelle vor, während ein ausgerüsteter AGT-Trupp vor dem Gebäude auf weitere Anweisungen seitens des Gruppenführers wartete. Nach abgeschlossener Erkundung gab es Entwarnung, es handelte sich um angebranntes Essen in der Küche eines Bewohners. Einsatzende für die Freiwilligen Feuerwehren Frieschenmoor und Ovelgönne, sowie für die Polizei und den Rettungsdienst war gegen 13:15 Uhr.

Einsatz Nr. 2

Stichwort: Auslösung BMA

Am 12.01 wurden wir um 10:19 Uhr durch die Auslösung einer Brandmeldeanlage zu einer Senioreneinrichtung alarmiert. Die BMA wurde durch eine Rauchentwicklung aus einem Mülleimer ausgelöst. Der Mülleimer wurde durch die Mitarbeiter ins Freie gebracht. Ein Einsatz der Feuerwehr war dadurch nicht erforderlich. Nach Rückstellung der Brandmeldeanlage konnte der Einsatz, für die Feuerwehren Oldenbrok, Popkenhöge, Rüdershausen, die DLK 23/12 Hafenstraße, des ELW 1 aus Ovelgönne, sowieso für Polizei und Rettungsdienst, um 10:32 beendet werden.

Jahresende

Mit einem kleinen Präsent bedankt sich die Führung unserer Feuerwehr, Alexander Scheermann und Udo Heinemann, bei allen Kameradinnen und Kameraden aus der Alters- und Einsatzabteilung. Ein turbulentes Jahr 2020 neigt sich dem Ende. Gerne hätten wir das 50 jährige Bestehen unserer Jugendfeuerwehr Ovelgönne mit dem Kreiszeltlager gebührend gefeiert, aber der Corona-Virus hat nicht nur das Zeltlager verhindert… Viele andere tolle Veranstaltungen konnten ebenfalls nicht stattfinden. Sogar unsere Diensthabende an denen wir unsere Fähigkeiten festigen und intensivieren mussten ausfallen. Trotz allem standen wir den Bürgerinnen und Bürgern rund um die Uhr helfend zur Seite. Bei vielen Einsätzen haben wir trotz Corona unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Die Bürgerinnen und Bürger können sich auf Ihre Feuerwehr verlassen. Wir wünschen allen einen guten Rutsch in das neue Jahr 🎇 und für 2021 Gesundheit, Glück🍀 und Zufriedenheit. Eure Freiwillige Feuerwehr Ovelgönne 👩🏼‍🚒🚒👨🏼‍🚒

Neuer Einsatz

Einsatz-Nr.: 34

15.12.2020 16:38 Uhr

Stichwort: Technische Hilfeleistung – Austritt Treibstoff nach VU

Am gestrigen Nachmittag wurden die Kameraden der Feuerwehr Ovelgönne und Popkenhöge sowie Kräfte der Polizei und dem Rettungsdienst zu einem Einsatz an der Kreuzung B211 / Logemannsdeichstraße gerufen. Dort kam es nach einer Kollision, mit zwei beteiligten Lastkraftwagen, zu einem Auslaufen von Betriebsstoffen. Bei Eintreffen der Feuerwehr liefen keine Betriebsstoffe mehr aus, dennoch wurde der Brandschutz sichergestellt und die Einsatzstelle abgesichert und ausgeleuchtet. Mit anschließender Desinfektion der Fahrzeuge war der Einsatz nach ca. einer Stunde beendet.

Absage

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

leider müssen wir euch mitteilen, dass wir in diesem Jahr keinen Tannenbaum auf dem Marktplatz aufstellen werden. Wir haben alle Möglichkeiten in Betracht gezogen, kommen aber immer mit den Coronabestimmungen in Konflikt. Auch wenn es noch so traurig ist, hoffen wir im nächsten Jahr wieder einen schönen Weihnachtsbaum präsentieren zu können. Für dieses Jahr würden wir, nicht nur als Feuerwehr sondern vor allem als Mitbürger, uns freuen wenn alle ein bisschen Schmücken. Bei einem abendlichen Spaziergang ist der Marktplatz zwar dunkel, aber die Häuser umso schöner.

Wir hoffen auf Verständnis

Eure Feuerwehr Ovelgönne

Fischsterben im Bürgerpark

Einsatz-Nr.:28
14.11.2020 8:00 Uhr Stichwort: Hilfeleistung Fischsterben verhindern


Am Samstag Morgen rückten wir um 8:00 Uhr, auf Anforderung durch das Ordnungsamt, zu einer Hilfeleistung zum Ovelgönner Bürgerpark aus. Hier drohte, aufgrund von akutem Wassermangel, ein Fischsterben in dem dort befindlichen Teich. Mit Unterstützung der Schlauchbrücke der Kreisfeuerwehr Wesermarsch, besetzt durch die Feuerwehr Hammelwarden, wurden ca 600 m B-Schläuche über die Landesstraße zum Teich verlegt, durch die dann Frischwasser eingeleitet wurden. Da in diesem Bereich der Landesstraße 100km/h erlaubt sind, wurden durch die Straßenmeisterei Verkehrssicherungsmaßnahmen eingeleitet. Die Fische konnten gerettet werden, wir bedanken uns bei der Feuerwehr Hammelwarden und bei der Straßenmeisterei für die Unterstützung!🚒
Einsatzende war gegen 17:10 Uhr

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021

Theme von Anders NorénHoch ↑