Monat: November 2020

Absage

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

leider müssen wir euch mitteilen, dass wir in diesem Jahr keinen Tannenbaum auf dem Marktplatz aufstellen werden. Wir haben alle Möglichkeiten in Betracht gezogen, kommen aber immer mit den Coronabestimmungen in Konflikt. Auch wenn es noch so traurig ist, hoffen wir im nächsten Jahr wieder einen schönen Weihnachtsbaum präsentieren zu können. Für dieses Jahr würden wir, nicht nur als Feuerwehr sondern vor allem als Mitbürger, uns freuen wenn alle ein bisschen Schmücken. Bei einem abendlichen Spaziergang ist der Marktplatz zwar dunkel, aber die Häuser umso schöner.

Wir hoffen auf Verständnis

Eure Feuerwehr Ovelgönne

Fischsterben im Bürgerpark

Einsatz-Nr.:28
14.11.2020 8:00 Uhr Stichwort: Hilfeleistung Fischsterben verhindern


Am Samstag Morgen rückten wir um 8:00 Uhr, auf Anforderung durch das Ordnungsamt, zu einer Hilfeleistung zum Ovelgönner Bürgerpark aus. Hier drohte, aufgrund von akutem Wassermangel, ein Fischsterben in dem dort befindlichen Teich. Mit Unterstützung der Schlauchbrücke der Kreisfeuerwehr Wesermarsch, besetzt durch die Feuerwehr Hammelwarden, wurden ca 600 m B-Schläuche über die Landesstraße zum Teich verlegt, durch die dann Frischwasser eingeleitet wurden. Da in diesem Bereich der Landesstraße 100km/h erlaubt sind, wurden durch die Straßenmeisterei Verkehrssicherungsmaßnahmen eingeleitet. Die Fische konnten gerettet werden, wir bedanken uns bei der Feuerwehr Hammelwarden und bei der Straßenmeisterei für die Unterstützung!🚒
Einsatzende war gegen 17:10 Uhr

Dienstbetrieb bis auf weiteres eingestellt

Durch eine Anordnung stellt auch die Ortswehr Ovelgönne ihren Dienstbetrieb ein. Ziel ist ganz klar die Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit. Damit im Einsatzfall auch alles funktioniert, prüfen lediglich unsere Funktionäre die Gerätschaften. Denn jeder ist froh wenn im Notfall auch Hilfe kommt.Bis bald und bleibt GesundFeuerwehr Ovelgönne

Letzter Dienst vor erneuter Zwangspause

Noch ist sie nicht fertiggestellt doch schon ein Thema bei uns, die neue Bundesstraße 211. Die Ortswehr Ovelgönne besitzt keinen Rettungssatz (u.a. Schere und Spreizer), dennoch kann es sein das wir auf die Bundesstraße alarmiert werden. So wurden alternative Anfahrtswege und Löschwasserentnahmestellen (Hydranten, Brunnen, offenes Gewässer) besprochen. Gerade letzteres ist ein wichtiger Punkt, denn brennt mal ein Elektrofahrzeug oder ein LKW ist eine große Menge Löschwasser erforderlich. So muss frühzeitig an eine Versorgung gedacht werden. Auch beim Thema Absicherung einer Einsatzstelle, im Bezug auf die B211n, wurde nochmal das Vorgehen wiederholt.

© 2022

Theme von Anders NorénHoch ↑