Monat: September 2020

Großbrand in Oldenbrok

In der Nacht um 03:26 Uhr wurden die Kameraden der Ortswehr Ovelgönne mit der ELW-Gruppe zu einem Großbrand in den Ortsteil Oldenbrok alarmiert. Aufgrund der Größe des Objektes sollten wir zusätzlich unseren Lichtmastanhänger an die Einsatzstelle bringen. Nachdem dieser in Stellung gebracht wurde, wechselten einige Kameraden auf den ELW (Einsatzleitwagen) der Feuerwehr Großenmeer. Hier wurde zusammen die gesamte Kommunikation und Dokumentation abgearbeitet. Im Verlauf fuhren wir noch zur FTZ (Feuerwehrtechnischen Zentrale) um dort Schaummittel abzuholen. Nach der Rückfahrt ins Gerätehaus wurden Fahrzeug und Gerätschaften desinfiziert. Einsatzende für uns war dann gegen 08:45 Uhr.

Neben der Feuerwehr Ovelgönne waren folgende Kräfte im Einsatz. Feuerwehr Oldenbrok, Rüdershausen, Salzendeich, Großenmeer, Popkenhöge, Sandfeld, Brake-Hafenstraße mit der Drehleiter sowie Polizei, Rettungsdienst Wesermarsch und EWE.

Video NDR

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Bauernhof-brennt-bis-auf-Grundmauern-nieder,aktuelloldenburg5684.html?fbclid=IwAR30Xe8eSb3pZ6kxPVOxsEccsSO55YkzjfeyXrhXAnJQSUFrAXu7UqCkvC8

Dienstabend

Vergangenen Montag wurde eine kleine Übung absolviert. Mit dem Stichwort „eingeklemmte Person“ wurden die Kameraden zu einem Bauernhof geschickt. Dort kam es bei Verladearbeiten zu einem Unfall. Ein 1000 Liter IBC Fass rutschte von einem Anhänger und verletzte einen Mitarbeiter. Nach der ersten Erkundung wurde zusätzlich ein eingeklemmtes Kind (dargestellt durch eine Puppe) festgestellt. Neben der Menschenrettung wurde die Erstversorgung des Mitarbeiters, das Absichern und Ausleuchten der Einsatzstelle und die Kommunikation mit dem Einsatzleitwagen abgearbeitet. Im Anschluss gab es noch eine Feedback Runde. Hier konnte jeder seine Sicht der Situation und damit verbundenen positiven und negativen Eindrücke erläutern. Zusammen sind wir dann nochmal den Einsatz durchgegangen und wie wir solche mit unseren Mitteln abarbeiten können.

Bundesweiter Warntag

Morgen um 11 Uhr werden auch die Sirenen in der Gemeinde Ovelgönne aufheulen. Leider ist unsere SIrene im Ort Ovelgönne defekt und läuft nicht. Wir werden trotzdem da sein und unsere mobile Sirene (verbaut auf dem Einsatzleitwagen) testen und Probedurchsagen durchführen.

Weitere Informationen unter: https://warnung-der-bevoelkerung.de/

© 2022

Theme von Anders NorénHoch ↑